Die Kath. Reformbewegungen Österreichs

Anzahl und Qualität der Kath. Reformbewegungen, die in den Zielsetzungen praktisch vollkommen übereinstimmen, belegen den großen Bedarf an überfälligen Reformen und die Einmütigkeit der Gläubigen im Widerstand gegen die Stagnationsbruderschaft im Vatikan.

Demokratisch legitimierte Reformbewegungen
(als Verein organisiert)

Die Pfarrerinitiative

Die Trägergruppe sind geweihte Priester, die nicht zuletzt wegen der für hauptamtliche Priester unerträglich gewordenen Arbeitsbedingungen im Jahre 2006 die Bewegung gründeten. Die österreichische Pfarrerinitiative ist mit zahlreichen ähnlichen Organisationen in anderen Ländern weltweit vernetzt.

Die Laieninitiative

Die Träger/innen-Gruppe sind Laien die sich offen zu einer zeitgemäßen Kirche bekennen und sich für eine solche engagieren. Sie nützen dabei die gegenüber den Reform-Klerikern größeren Freiheitsgrade. Die LI unterstützt u. a. die weltweite Bewegung für die Weihe von Priesterinnen als Friend for Women's Ordination Worldwide WoW.

Wir sind Kirche

Aus dem Volksbegehren zur Erneuerung der röm.-kath. Kirche 1995 hervorgegangene Sammelbewegung aller Trägergruppen (Priester und Laien). Weltweit vernetzt als International Movement We Are Church, IMWAC, in Deutschland auf Bundesebene als KirchenVolksBewegung Wir sind Kirche

Priester ohne Amt

Die Trägergruppe sind geweihte, verheiratete Priester, die sich öffentlich zu ihrer Partnerschaft bekennen und deswegen von der röm. kath. Kirche von der Ausübung ihres Amtes ausgeschlossen wurden.

Auf persönlichem Engagement beruhende Netzwerke

Netzwerk zeitgemäß Glauben

Hrsg. Hans Peter Hurka

Gedanken erneuerten christlichen Glaubens

kohli@aon.at   E-mail Rundbriefe von Herbert Kohlmaier (mit Beiträgen von Heribert Köck und anderen).

Die wichtigsten internationalen Kath. Reformbewegungen ... >>