Kirchenvolkskonferenz 2018

Die Kirchenvolkskonferenz findet in Hinkunft jährlich in Kooperation mit den Partnerorganisationen für Kirchenreform statt. 2018 lag die Federführung bei der Pfarrerinitiative.

Pfarre initiativ: Lebendige Pfarren in Zeiten des Priestermangels

Wann: Samstag, 10. November 2018, 9.00-17.00 Uhr
Wo: Don Bosco Haus Wien, St.Veit-Gasse 25, 1130 Wien

Hauptreferent: Walter Kirchschläger
Em. Prof. für Exegese des Neuen Testaments an der Theologischen Fakultät Luzern

Konferenz-Programm

Angesichts der voranschreitenden diözesanen Strukturreform erfolgte ein offener Austausch über neue Formen der Gemeindeleitung und praktische Alternativen zur Zusammenlegung lebendiger Pfarrgemeinden. Wie können wir als Kirchenbürgerinnen und -bürger miteinander die Zukunft unserer Gemeinden positiv gestalten? Welchen Beitrag können und wollen wir zu einer glaubwürdigen, zeitgemäßen Katholischen Kirche am/vor Ort leisten? Welche Erfahrungen und nachahmenswerte Praxis gibt es schon? Was können wir von- und miteinander lernen?

Die 2019 Kirchenvolkskonferenz war ein Tag der gegenseitigen Inspiration, Ermutigung und Vernetzung. Mit Hilfe co-kreativer Dialogformate, einem „Marktplatz“ alternativer Leitungsmodelle und viel Raum für Austausch konnten sich die Teilnehmer/innen auf die „priesterlose Zeit“ vorbereiten. Gemeinsam wurden mutige Zukunftswege für lebendige Pfarrgemeinden im Sinne Jesu gefunden.

Eine besonders ergreifendes Beispiel für die Zerstörung funktionierender lokaler Pfarrgemeinden durch Pfarrzusammenlegungen zu XXL Pfarren in Wien ist der in DiePresse erschienene Bericht von Ursula Baatz vom 13. Oktober 2018.

Manuskript zum Vortrag von Prof. Dr. Walter Kirchschläger